La Voirie est gérée par le Service de la culture de la ville de Bienne.

Tel: +41 32 326 14 04
Email: kultur.culture@biel-bienne.ch

10. NOVEMBER, KONZERT


5. und 6. November: OFF SZoEN – JUBILÄUM IN DREI AKTEN

Samstag 5. November 2016

Akt I einst – OFF SZoEN enthüllt
11:00 – 15:00 SCHWELLBRUNN TRAVELLING
Tableau vivant, Video, diverse Materialien, ca. 15’, begehbare Installation in Anwesenheit der Künstler.
Eintritt frei

Akt II jetzt – OFF SZoEN dreht ab
19:30 FESTEN – THE MAKING OF
Was feiern? Wie feiern? Der Festakt als radikaler Dogmafilm nach dänischem Vorbild. Echtzeitkino.
Cast: Carla Etter, Isabelle Freymond, Sylvia Gwerder, Marc Calame, Lukas Larcher, Martin Kammeyer, Matthias Rüttimann // Musik: Jonas Kocher // Video: Thomas Batschelet
Nach dem Film Tanz- und Festbetrieb bis zum Geht-nicht-Meer
Eintritt: 25.- / 20.-
_________________________________________
 Sonntag 6. November 2016 Voirie Brunngasse 1 Altstadt Biel

 Akt III künftig – OFF SZoEN flüchtig
13:00 - 17:00 THE GREEK PROJECT
Was tut die Kunst, wenn am Mittelmeer die Flucht kommt? OFF SZoEN startet zu einem neuen Projekt und lädt zum öffentlichen Workshop über "persönliche Fluchtbewegungen" ein.
Freier Eintritt mit Projektkollekte




14.-15.Oktober: Kurzprosafestival

Die Literarische Gesellschaft Biel veranstaltet am 14. und 15. Oktober 2016 ein Literaturfest besonderer Art. Das Bieler Kurzprosafestival möchte die kreative Vielfalt eines Genres demonstrieren, das außerhalb des literarischen Mainstreams angesiedelt ist. Die Bezeichnung «Kurzprosa» steht nicht für eine klar umrissene Gattung, sondern ist eher ein begrifflicher Taschentrick, denn die vielgestaltigen Texte las- sen sich nur schwer in eine Schub- lade einordnen. Wenn sie eine Gemeinsamkeit besitzen, dann die, dass ihre Kürze und Pointierung sie zu Schauplätzen narrativer Experimente machen. Die Texte, die gelesen werden, neigen manchmal zur lyrischen Schreibweise oder sie sind auf eine musikalisch-rhythmische Performance gemünzt, manchmal sind sie eher essayistisch, ein anderes Mal wieder stärker erzählerisch geprägt. Auf jeden Fall demonstrieren sie alle die grosse Spannbreite der kleinen Form.


14. OKTOBER
20 h / La Voirie
Soirée Klaus Merz, Lesung und Gespräch mit Christine Löscher

15. OKTOBER
14 h / La Voirie
Leta Semadeni & Rolf Hermann: Am vielsprachigen Grat zwischen Prosa und Lyrik
Moderation: Simon Messerli

16 h / La Voirie
Bieler Buchvernissage:
Im Sessel von Robert Walser - Kartenpost als Prosaminiaturen? Lesung und Gespräch mit Hanne Kulessa, Samuel Moser und Bernhard Schneider

20 h / Théâtre de Poche
SEN-Trio mit Nielsen, Andersen & Adolfsen: Ein musikalisch-literarischer Abend


FESTIVALPASS
40 CHF / 30 CHF (Mitglieder) 60 CHF (GönnerInnen)


EINZELTICKETS
15 CHF / 10 CHF (Mitglieder) 5 CHF (Studierende)

ORTE
La Voirie
Brunngasse 1, 2502 Biel/Bienne lavoirie-biel.blogspot.ch

Théâtre de Poche
Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne

BAR
Vor und nach den Veranstaltungen gibt es in der Voirie einen Barbetrieb.

Organisation:
Die Literarische Biel
www.dilit.ch

Reservationen an: info@dilit.ch


Montag, 10. Oktober 2016, 19:00: Konzert, Saxophon Duo

Gegründet in 2014, wurde das Duo Landman/Stadler geformt, um eine unverwechselbare Stimme im wachsenden Feld der Saxophonduos zu repräsentieren. Die beide Saxophonisten, Patrick Stadler (Basel) und Geoffrey Landman (NYC) haben sich an der Hochschule für Musik in Basel kennengelernt. Nach dem Debüt -Konzert am Saxophon World Congress in Strassburg im Juni 2015, war das Duo im Februar 2016 erfolgreich auf Tournee in New York City, bei der es Konzerte an der Manhattan School of Music, im D’Addario Manhattan Showroom und im Firehouse Space, als Teil des „Composers Now Festival“, gab. Im Programm waren neben Werken von den Schweizer Komponisten Dieter Ammann, Gary Berger und Nadir Vassena, kürzlich geschriebene Werke von Paul Clift, Mauro Hertig und Matias Far. Der Schwerpunkt der beiden Saxophonisten bildet die enge Zusammenarbeit mit Komponisten/innen, um einzigartige Werke für ihre Besetzung zu schaffen. Nach der Zusammenarbeit mit Paul Clift und Mauro Hertig, plant das Duo zukünftige Kollaborationen mit Yair Klartag, Matthias S. Krüger, Léo Collin und Elena Rykova.

Patrick Stadler, Saxophon
Geoff Landman, Saxophon


Programm
Mauro Hertig - Tandem Trapez für Alt- und Baritonsaxophon (2016, UA)
Joseph Michaels – Assembly Line! für zwei Saxophone (2014,SE)
Matias Far - El poeta/en 7 letras, una de ellas releida für zwei Altsaxophone (2012-2013)
Paul Clift - Duet/Anagram geschrieben für Duo Landman/Stadler (2015, SE)
Giorgio Netti - Ultimo a lato für Sopransaxophon solo (2005)
Marcelo F. Lazcano - Ap.16,17 für Tenorsaxophon (2016, SE)

Eintritt frei, Kollekte.




Sonntag 9. Oktober 2016, 21:00: Konzert

Christian Wolfarth, Perkussion
Mitsuaki Matsumoto, präparierte Sitar & Elektronik
Hans Koch, Sopransaxophon & Klarinette
Gaudenz Badrutt, Elektronik

http://www.4-em.org/index/bio_about.html